Rechtsanwalt  > Forderungsmanagement

Selbstverständlich berate und vertrete ich Sie auch gern in allen anderen Rechtsgebieten, mein spezielles Angebot richtet sich aber an alle diejenigen Unternehmer, Vermieter und anderen Personen, die der sich stetig verschlechternden Zahlungsmoral gegenüberstehen.

Wer in dieser Lage sein Forderungsmanagement selbst betreibt, wird feststellen, dass es einen hohen Aufwand an Sach-, Personal- und Fortbildungskosten erfordert. Dieser ist im Übrigen noch nicht einmal vom Schuldner zu erstatten.

Kosten, welche durch die Beauftragung eines Inkassobüros entstanden sind, vom Schuldner in der Regel nur in der Höhe zu erstatten, wie diese auch bei sofortiger Einschaltung eines Rechtsanwaltes entstanden wären.

Es ist daher empfehlenswert, das Forderungsmanagement im Wege des Outsourcing auf hierauf spezialisierte Rechtsanwälte zu übertragen; sämtliche Belange des Forderungsmanagements liegen so in einer Hand und Sie können sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren - Sie werden die geldwerte Entlastung Ihres Unternehmens bald spüren.

Rechtsanwalt Reinitzhuber befasst sich nicht nur intensiv mit den Rechtsfragen rund um das Forderungsmanagement, sondern setzt hierfür zudem eine moderne technische Ausstattung ein, die eine zügige, einfache und effektive Abwicklung gewährleistet.

Umgehend nach Eingang Ihres Auftrages wird dieser in der Kanzlei bearbeitet (werktags in der Regel binnen 24 Stunden):Ihr Kunde erhält von hier zunächst ein anwaltliches Mahnschreiben. Reagiert er hierauf nicht, erfolgt ein Besuch durch den Außendienst, oder der außenstehende Betrag wird fernmündlich angemahnt.

Ggf. werden mit dem Schuldner Ratenzahlungsvereinbarungen zur Tilgung der Schuld getroffen. Sollten diese Versuche erfolglos verlaufen, wird -in Absprache mit Ihnen- das gerichtliche Mahnverfahren eingeleitet. Für die Risikoabschätzung, Bonitätsprüfung und Anschriftenermittlung steht der Zugriff auf diverse Datenbanken zur Verfügung, sodass auch die weiteren Schritte unter Beachtung wirtschaftlicher Gesichtspunkte auf dem sichersten, schnellsten und effektivsten Wege eingeleitet werden.

Auch im Klageverfahren oder besonderen (schnelleren) Klagearten werden Sie von mir vertreten, damit Sie ggf. möglichst schnell zu einem vollstreckbaren Titel gelangen.

Liegt nunmehr der Titel vor, werden Vollstreckungsmaßnahmen in das bewegliche und/ oder das unbewegliche Vermögen vorgenommen und Forderungen sowie (Gehalts-) Konten usw. gepfändet.

Sollten auch diese Bemühungen erfolglos bleiben, übernehme ich auch gern das weitergehende Forderungsmanagement. Ihr nunmehr 30 Jahre lang vollstreckbarer Titel gelangt in regelmäßigen Abständen in die Wiedervorlage der Kanzlei. Hier wird recherchiert, ob der Schuldner zwischenzeitlich zu Vermögen oder Einkommen gekommen ist. In diesem Fall werden Sie umgehend informiert und es können erneut Vollstreckungsmaßnahmen eingeleitet werden.